ALFA24 – Hotelservice

Wo kommt das vier Farben System zur Anwendung?

Bei der Reinigung wird unter anderem das sogenannte Vier-Farben-System angewendet. Es hat sich schon lange in der Gebäudereinigung etabliert. Hierbei wird eine Keimverschleppung von einer Fläche oder einem Raum auf den nächsten vermieden, indem die Reinigungstücher in unterschiedlichen Farben genutzt und damit auch geputzt werden. Dabei vertritt jede Farbe eines Putztuches einen bestimmten Reinigungsbereich. Deswegen gibt es sozusagen vier Farben, die unterschiedlichen Reinigungsbereiche zugeordnet werden. So finden Sie beim Vier-Farben-System die Farben rot, blau, gelb und grün.

Die richtige Farbe für den richtigen Reinigungsbereich

Wie schon erwähnt, gibt es vier Reinigungstuchfarben, die für einen jeweils speziellen Reinigungsbereich verwendet werden. So kann man in der Regel folgende Einordnung vorfinden:

Rot für den Sanitärbereich

Das rote Reinigungstuch wird für WC, Urinal und umliegende Fliesen verwendet.

Gelb für den weiteren Sanitärbereich

Das gelbe Reinigungstuch wird für die Fliesen, Waschbecken, Armaturen, Ablagen, Spiegel, Duschkabinen und Badewannen eingesetzt.

Grün für den Küchenbereich

Wird die Farbe Grün verwendet, reinigen Sie damit die Küche oder auch ein Krankenzimmer.

Blau universal einsetzbar

Blau wird für viele andere Bereiche, wie Schreibtische, Stühle, Schränke, Regale, Heizkörper, Gegenstände im Homeoffice, Türen und vieles mehr eingesetzt.

Gibt es Vorschriften?

Das System an sich hat jedoch keine Vorschriften. So kann jede Wohngemeinschaft, jede Reinigungsunternehmen individuell bestimmen, welche Farben für welchen Bereich eingesetzt werden soll. Wichtig ist, dass die Kommunikation eindeutig ist, so dass Mitarbeiter und auch das Reinigungspersonal genau wissen, welches System wie eingesetzt wird, damit es zu keiner Verwechslung kommt.