Alfa24 – Hotelservice

Was wird im Krankenhaus gereinigt?

Seit der Pandemie und auch schon länger durch mediale Veröffentlichungen, rücken vor allem die Aspekte der Krankenhaushygiene immer mehr in den Fokus. Immer wieder ist zu hören oder zu lesen, dass Infektionen durch mangels insuffiziente Reinigungsmaßnahmen oder Nachlässigkeit bei den Hygienevorschriften entstanden sind. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, zu wissen, was überhaupt alles zu einer Krankenhausreinigung dazu gehört.

Hohe Relevanz bei der Krankenhausreinigung

Vor allem die Berichterstattungen verstärken den Druck auf die Verantwortlichen in den Krankenhäusern. Sie müssen bei der Reinigung gesetzliche Vorgaben einhalten und gleichzeitig bei der Aufbereitung der klinischen Instrumente darauf achten, dass diese den hygienischen Standard entsprechen. Aber auch, wenn es um die Gebäudeunterhaltung geht, wo sich Keime verbreiten können, fehlt oft die Sorgsamkeit und so kann es schnell zu Infektionen kommen. Damit die strengen gesetzlichen Hygienevorschriften eingehalten werden können, ist es wichtig Strategien zu entwickeln, die Ausgaben im Blick zu behalten und gleichzeitig auf die Hygiene nicht zu verzichten.

Optimierung der Reinigung in der Klinik

Da ist es empfehlenswert, eine Ausgliederung der Reinigungsleistung durchzuführen. Sobald Sie einen externen Hygienebeauftragten hinzuziehen, kann so das eigene personelle Kapital geschont werden und dauerhaft lassen sich so die Kosten senken. Wussten Sie, dass beanspruchte Reinigungsleistungen jährlich um die 12% des nicht medizinischen Budgets beanspruchen? Nur durch die Auslagerung können Sie unter anderem auch die Organisation erheblich erleichtern. Sie benötigen keine Schulungen oder Weiterbildungen im Bereich der Hygieneverordnungen oder bei der Aufbereitung der Berufsbekleidung. Die notwendige Beschaffung der Utensilien wird ebenfalls extern übernommen. So lassen sich langfristig Kosten in diesem Sektor reduzieren.

Wie optimieren Sie am besten Ihre Krankenhausreinigung?

Sobald Sie sich entschieden haben, einen externen Anbieter zu beauftragen wird in der ersten Phase eine sogenannte IST-Aufnahme durchgeführt. Hier können vor Ort alle Räumlichkeiten betrachtet werden und gleichzeitig kann das Unternehmen, dass nun die Reinigung übernimmt, eine volle Kostenbetrachtung durchführen. Hierbei werden die Reinigungsgeräte festgelegt, die Mittel und Utensilien, sowie die Arbeitsbekleidung.

Im nächsten Schritt werden dann die einzelnen Reinigungsintervalle besprochen, sowie das Einhalten der hochwertigen Hygienevorschriften. Dabei wird ein sogenannter Optimierungsplan und Reinigungsplan erstellt, damit Sie wissen, wann welche Räumlichkeiten im Krankenhaus gereinigt werden. Sobald der Masterplan steht, wird auch die Aufgabe bereits übernommen. Dabei wird darauf geachtet, dass die Qualitätssicherung eingehalten wird und Sie jederzeit überblicken können, welche Reinigungen durchgeführt wurden.