Alfa24 – Hotelservice

Was kostet eine Stunde Büroreinigung?

Für das Säubern eines Büros wird in den meisten Fällen die Reinigungsfirma eingestellt. Diese erstellt vorab einen Kostenvoranschlag, in denen Sie genau erkennen können, was eine Stunde Büroreinigung beinhaltet und kostet. Der wesentliche Aspekt bei der Kalkulation ist natürlich die Raumgröße, der Bodenbelag und die Tätigkeiten, die durchgeführt werden sollen. Auch das Reinigungsintervall gibt Aussage darüber, wie teuer eine Reinigung pro Stunde sein wird.

Kosten genau kalkuliert

Bevor überhaupt eine regelmäßige Reinigung in Ihrem Büro durchgeführt werden kann, muss als allererstes eine sogenannte Grundreinigung durchgeführt werden. Dabei geht es um eine intensive Bearbeitung der Bodenflächen. Aber auch eine desinfizierende Reinigung der Sanitäranlagen und Küchenflächen, das Reinigen der Fenster oder auch von schwer zugänglichen Bereichen. Danach wird das Ganze mit Pflegemitteln behandelt.

Eine Grundreinigung ist sehr aufwändig und muss vierteljährlich wiederholt werden. Für ein Büro mit 150 Quadratmeter kann man so zwischen 700 und 1500 € veranschlagen.

Was kostet aber jetzt eine Büroreinigung?

Komme ich nun zurück zur unserer Stunde Büroreinigung. Nach der Grundreinigung kann die Büroreinigung regelmäßig durchgeführt werden. Wichtig ist, dass die Räumlichkeiten leer sind, sodass das Reinigungsteam die Möglichkeit hat, sich voll und ganz auf diese Tätigkeit zu konzentrieren.

Bei der Büroreinigung kann zudem zwischen der Tages-, Abend- und Frühreinigung unterschieden werden. Bei der Tagesreinigung wird während des normalen Arbeitsalltags das Reinigungsteam in Ihre Büroräume kommen und diese säubern. Dabei wird darauf geachtet, dass Ihre Mitarbeiter kaum gestört werden. Es empfiehlt sich daher die Reinigung, während der Pausen oder um die Mittagszeit durchführen zu lassen.

Die häufigste Variante ist daher die Abendreinigung. Sie findet nach dem Büroalltag statt. Aber auch die Frühreinigung wird gerne genutzt, denn Sie findet bereits vor dem regulären Arbeitstag statt. So finden Ihre Mitarbeiter bei Arbeitsbeginn frische und gesäuberte Büroräume wieder.

Bei der Berechnung der Kosten ist natürlich auch der Zeitpunkt sowie der Intervall der Reinigung wichtig. Dabei wird unterschieden, ob Sie täglich oder an bestimmten Tagen oder auch nur wöchentlich eine Reinigung wünschen. Auch besondere arbeiten, wie das Säubern von Heizkörpern oder Deckenlampen, werden bei dem Preis mit kalkuliert.

Gehen wir wieder von einem Beispiel von 150 Quadratmetern aus. Dabei können die monatlichen Kosten zwischen 500 und 700 Euro bei einer Reinigung von fünf Tagen pro Woche kalkuliert werden. Darin enthalten ist natürlich die Unterhaltsreinigung so wird dir Säuberung des Fußbodens, das Entleeren der Mülleimer und alle Bereiche, die sichtbar sind. Stündliche Abrechnungen werden aus Kostengründen vermieden, es werden oft Pauschalen oder Quadratmeterpreise vereinbart.

Weitere Kosten, die auf Sie zukommen können

Es kann passieren, dass neben den herkömmlichen Kosten der Büroreinigung zusätzliche für sogenannte Sondereinsätze anfallen. Das kommt immer dann zustande, wenn Überstunden, Nachtarbeit oder auf Wunsch Tätigkeiten an Feiertagen und Wochenenden anfallen.

Vor allem dann, wenn nachts arbeiten zwischen 22 Uhr und 4 Uhr am Morgen durchgeführt werden, können Sie mit einem Aufpreis von 25% ausgehen. An Wochenenden kann diese Aufpreis sogar bis zu 75% betragen. Achten Sie darauf, dass bei einer Büroreinigung am Feiertag Sie sogar einen Ausschlag zwischen 150 bis 200 % einkalkulieren sollten. Möchten Sie kurzfristig die Büroräume gereinigt haben, kann auch hier ein Aufpreis von 25% berechnet werden.