Alfa24 – Hotelservice

Was gehört zu den Aufgaben einer Reinigungskraft?

Eine Reinigungskraft übt unterschiedliche Tätigkeiten aus. Darunter gehören unter anderem das Säubern und Pflegen von Böden, das Reinigung des Mobiliars oder auch das Abstauben von Heizkörpern, Türen und Fenstern. Wenn eine Reinigungskraft in einem Bürohaus beschäftigt ist, müssen in der Regel auch weitere Tätigkeiten durchgeführt werden, wie das Abstauben der Computer und anderen Geräten. Aber auch das Entleeren von Abfallbehältern gehört mit zu den Tätigkeiten.

Weitere Tätigkeiten

Arbeitet die Reinigungskraft in Hochhäusern oder großen Einkaufszentren, gilt auch das Sauberhalten der Fenster und Glasflächen als Tätigkeit. Hierbei werden unterschiedliche Gerätschaften eingesetzt, so dass die Tätigkeit leicht von der Hand geht. Raumpfleger beziehungsweise Reinigungskräfte sind oft bei Gebäudereinigungsunternehmen angestellt und können aber auch in Wäschereien, chemischen Reinigungen oder Dienstleistungsunternehmen arbeiten.

Die Voraussetzungen für eine Reinigungskraft

Um den Beruf Reinigungskraft ausüben zu können, bedarf es keiner besonderen Qualifikation. Auch eine spezielle Ausbildung ist nicht nötig. Dennoch ist es vorteilhaft, praktische Erfahrungen vorzuweisen. Das kann beispielsweise aus der Textil- oder Gebäudereinigung sein. Ebenso wird von einer Reinigungskraft verlangt, dass sie sorgfältig und schnell ihre Arbeiten erledigt und das selbständig. Die offizielle Berufsbezeichnung für die Reinigungskraft lautet übrigens „Helfer Reinigung“ beziehungsweise „Helferin Reinigung.“