• ALFA24 - Hotelreinigung, Schwedenstraße 9, 13359 Berlin
  • +49 30 991 948 800
Zeit, den Nutzgarten zu verschönern

Zeit, den Nutzgarten zu verschönern

Im Juni haben Sie im Nutzgarten einige Arbeiten vor sich. Egal, ob es um das Jäten, Schneiden oder Düngen geht, Sie können bereits jetzt die ersten Früchte Ihrer Arbeit ernten. Damit Sie auch weiterhin viel zu sehen bekommen und reife Früchte ernten können, müssen Sie auch im Juni noch einige Dinge erledigen, ehe die Sommerhitze den Garten erreicht.

Halten Sie die Baumscheiben frei und wässern Sie die Obstbäume reichlich

Im Sommer können Sie erkennen, dass Gräser und Unkräuter gerne in der Nähe Ihrer Bäume wachsen. Sie sind eine Konkurrenz, wenn es um Wasser und Nährstoffe geht. Daher sollten Sie dafür sorgen, dass kein zu dichter Bewuchs am Stamm auftritt, denn sonst kann die gefürchtete Kragenfäule auftreten. Die Baumscheibe, das ist der Bereich um den Baum herum, der ca. einen Durchmesser von 100 Zentimeter hat, sollte daher frei von Bewuchs sein. Entfernen Sie das Unkraut und geben Sie dann eine große Schicht Mulch drauf. So hat es das Unkraut schwer nachzuwachsen und gleichzeitig bleibt der Boden darunter schön feucht.

Auch dieses Jahr zeichnet sich ein warmer Sommer ab. Damit im Herbst die Ernte dennoch reichlich bleibt, sollten Sie nicht nur das Unkraut entfernen, sondern auch die Obstbäume gut wässern. Bekommen die Bäume zu wenig Wasser, dann bleiben die Früchte klein oder fallen zu früh ab. In Trockenzeiten brauchen Apfelbäume bis zu 40 Liter Wasser. Zudem kann eine Schicht Rindenmulch um die Baumscheibe drumherum die Feuchtigkeit besser halten. Bei Fragen dazu oder bei der Hilfe zum Freihalten der Baumscheiben können Sie uns gerne kontaktieren.

Stutzen Sie den Rosmarin

Ein Kräutergarten ist schön und duftet herrlich. Sie können nun die Triebspitzen des Rosmarins ernten und in der Küche nutzen. Wichtig ist, dass Sie regelmäßig die Kräuter zurückschneiden, so kann er kräftiger nachwachsen und verkahlt nicht. Auch Lavendel kann nun perfekt geschnitten werden. Die Blüten können Sie für Lavendelkissen oder auch für Lavendelbutter verwenden. Rosmarin eignet sich auch gut für Rosmarinöl oder zum Braten von Kartoffeln. Holen Sie sich die mediterrane Küche ins Haus. Wenn Sie den Rosmarin stutzen, können Sie in ein paar Wochen neue Triebe erkennen und erneut zurückschneiden. So wird er schön buschig.

LEAVE A COMMENT

Your email address will not be published.