• ALFA24 - Hotelreinigung, Schwedenstraße 9, 13359 Berlin
  • +49 30 991 948 800
Rettet die Bienen – legen Sie eine Blumenwiese im Garten an

Rettet die Bienen – legen Sie eine Blumenwiese im Garten an

Das Thema rettet die Bienen ist in aller Munde. Jeder möchte sich mehr engagieren. Sie finden daher viele Aktionen von Bauern, Discountern und Politikern. So können Sie auf einer Webseite Ackerland erwerben, auf dem eine Blumenwiese für die Bienen gepflanzt wird. Sie können aber auch aktiv etwas unternehmen. Wie wäre es, selbst eine Blumenwiese anzulegen?

Graben Sie hierfür die Fläche, auf der bald eine wunderschöne Blumenwiese erstrahlen soll, erst einmal um. Zerkleinern Sie mit einem Kultivator grobe Erdklumpen und ebnen Sie die gesamte Fläche ein. Es sollte ein feinkrümeliges Saatbeet entstehen. Nun können Sie mit der Aussaat beginnen. Die Samen erhalten Sie in jedem Fachhandel. Halten Sie sich dabei an die Packungsanleitung, dann kann nichts schief gehen. Nach der Aussaat harken Sie die Samen etwas ein und halten Sie die Keime feucht. Nach einigen Wochen werden Sie in den Genuss einer wunderschönen Blumenwiese kommen.

Teilen Sie Bergenien nach der Blütezeit

Die Blütezeit der Bergenien geht nun langsam zu Ende. Aber das muss keine schlechte Nachricht sein, denn nun können Sie die zu groß gewordenen Pflanzen teilen. Zuerst holen Sie mit einer Grabgabel die Pflanzen aus der Erde. Danach ziehen Sie mit den Händen leicht die Wurzelstöcke auseinander. Jedes Rhizom sollte beim Einpflanzen mindestens ein Blatt besitzen. Halten Sie dabei einen Pflanzabstand von 30 Zentimeter ein.

Zeit, den Flieder zu schneiden

Auch die Blütezeit des Flieders geht Ende Mai zu Ende. Die verwelkten Rispen schneiden Sie nun über dem nächsten Seitentrieb ab. Zudem sollten Sie alle paar Jahre einen kräftigen Rückschnitt vornehmen, sodass die Sträucher nicht blühfaul werden und vergreisen. Gerne übernimmt unser Team für Sie diese Tätigkeit, damit Sie noch lange Freude an Ihrem Flieder haben.

Bringen Sie den Rindenmulch aus

Falls Sie noch nicht begonnen haben, sollten Sie nun anfangen, eine Mulchschicht auf die Beete aufzutragen. Der Boden wird so mit Humus versorgt und bleibt dabei locker und feucht. Suchen Sie eine Mischung aus Holzhäcksel, Rindenmulch oder Rindenkompost für Ihre Beete. Davor geben Sie noch Hornspäne auf den Boden, damit beim Zersetzungsprozess der Stickstoff gebunden werden kann.

LEAVE A COMMENT

Your email address will not be published.