• ALFA24 - Hotelreinigung, Schwedenstraße 9, 13359 Berlin
  • +49 30 991 948 800
Wichtige Gartentipps für den März

Wichtige Gartentipps für den März

Der Monat März ist besonders wichtig für Ihren Garten, denn nun können Sie die Weichen für die Entwicklung Ihrer Grünanlage stellen. Jetzt sollte der Gehölzschnitt abgeschlossen sein, damit die brütenden Vögel nicht gestört werden. Rosen, Schmetterlingssträucher oder auch Gartenhibiskus werden erst dann beschnitten, wenn die Forsythienblüte beginnt. Besonders Kirsch- und Walnussbäume haben die Angewohnheit, dass ihre Schnittwunden nur schlecht verheilen. Daher sollten Sie diese Bäume erst im Sommer beschneiden. Wichtig dabei ist, dass Sie immer Werkzeug verwenden, welches scharf und sauber ist. Gerne können Sie diese Arbeit auch von unseren Profis übernehmen lassen, denn wir sorgen dafür, dass alle Pflanzen kräftig wachsen und gedeihen. Auch das Düngen sollten Sie um diese Jahreszeit nicht vergessen.

Ziehen Sie die ersten Aussaaten im Zimmergewächshaus vor

Anfang und Mitte März ist der richtige Zeitpunkt, um die ersten Aussaaten im Gewächshaus vorzuziehen. Hier runter fallen beispielsweise Paprika, Tomaten oder Kräuter, die Sie nur mit einem Zerstäuber bewässern sollten. Sobald die Pflanzen kräftig genug sind, können Sie in den nächsten Monaten umgesetzt werden. Doch vorerst sollten Sie auf der Fensterbank mit viel Sonne vorgezogen werden.

Das sollten Sie beim Umpflanzen beachten

Möchten Sie Gehölze, wie Spiere, Schneeball, Liguster oder Hainbuche umpflanzen, gilt es dabei, haarfeine Wurzeln zu erhalten. So sollten Sie bei einer Umsetzung die umgehende Erde mit verpflanzen, damit keine Wurzeln beschädigt werden. Sobald die Pflanze neu versetzt wurde, sollten Sie diese eingießen. Der Gießrand verhindert, dass das Wasser wegfließt. Damit die Pflanzen nicht umkippen, können Sie diese mit Pfähle sichern.

Jetzt ist die richtige Zeit, um Stauden zu teilen und zu pflanzen

Sobald der Boden frostfrei ist, können Sie neue Stauden pflanzen. Beispielsweise haben Sie nun die Möglichkeit, mit Stauden und kleineren Büschen eine Hecke zu kreieren. Ebenfalls können Sie die Teilung vornehmen und die Pflanzen versetzen, die gerade nicht im Frühjahr blühen. Frühjahrsblüher sollten dann geteilt werden, wenn die Blüte vorbei ist. Die Zeit zum Umsetzen von immergrünen und empfindlichen Pflanzen kommt jedoch erst im April.

LEAVE A COMMENT

Your email address will not be published.